Schloss Tjolöholm

WILLKOMMEN AUF SCHLOSS TJOLÖHOLM

Schloss Tjolöholm in der Gemeinde Kungsbacka, 40 km südlich von Göteborg, zählt zu den außergewöhnlichsten Bauten Schwedens.

Idyllisch auf einer Halbinsel gelegen, gilt Gut Tjolöholm als herausragendes Beispiel für die Arts-and-Crafts-Bewegung in Skandinavien. Im Jahr 1904 wurde das luxuriöse Schloss im Tudorstil nach Entwürfen des Architekten Lars Israel Wahlman fertiggestellt. Das gut erhaltene Originalinterieur bietet britischen „comfort“ und für die damalige Zeit hochmoderne Annehmlichkeiten wie Kapellenbrausen, d. h. Duschen mit mehreren seitlichen Düsen, und einen der ersten Staubsauger des Landes - mit dem stolzen Gewicht von einer Tonne.

Der weitläufige Schlossgarten erstreckt sich bis zum Meer und kilometerlange Spazierwege führen durch Eichenwälder und entlang der Uferwiesen. Die unter Naturschutz stehende Halbinsel mitsamt Schlossgarten und Schlosspark ist das ganze Jahr hindurch für Besucher geöffnet.

Zum Gut gehört auch eine Schlosskirche nach schottischem Vorbild und das malerische Dorf Allmogebyn, in dem früher die Gutsarbeiter lebten. Ihre Häuser und das ehemalige Pförtnerhaus Grindstugan sind heute ein kulturhistorisches Erlebnishotel für Besucher, die eine Nacht, ein Wochenende oder eine Woche auf Tjolöholm verbringen möchten.

Das 1904 im Stil der Nationalromantik erbaute Versammlungshaus Storstugan beherbergt heute ein Café und Restaurant, das regionale Küche anbietet und seine Zutaten von lokalen Produzenten aus Halland bezieht.

Herzlich willkommen!